Tuesday, October 24, 2006

[Event] Java & Persistenz: 23. Nov. 2006

This BLOG Entry is in German, as the Event: "Java and Persistence" will be hold in German, hence it will be not particularly interesting for non-German audience. However, we will report after the event in English.
Der Open Source Arbeitskreis der OCG plant ein Event zum Thema
Persistenz im Java Umfeld.

Vortragende

Diesen Donnerstag findet unser "Persistenz-Event" im Tech-Gate im 3. Stock statt. Es ist uns gelungen, eine Gruppe von hochkarätigen Vortragenden zum Thema zusammenzubringen und wir freuen uns auf:
Moderiert wird die Veranstaltung von Alexander Schatten (IFS/TU-Wien).

Inhalt der Vortäge

Jürgen Höller: Die Entwicklung von Spring ORM, von Hibernate bis JPA
  • Jürgens Vortrag ist geplant als eine anektotische Reise durch Spring ORM im Kontext der Entwicklungen im Java Persistentbereich. Ziel ist es
    • einereseits die historische Entstehung von Spring ORM zu dokumentieren
    • andererseits das Produkt in Bezug zu anderen Persistenz APIs zu setzen, e.g. EJB 2.0, Hibernate, JDO, and more recently JPA (EJB 3.0)
  • Von besonderem Interesse sind natürlich die Mechanismen, welche auf Spring ORM einwirken, e.g. die Integration von persistence frameworks wie Hibernate, JDO, die Entwicklug von JPA, eine eventuelle Beurteilung von JPA, etc.
  • Was sind die Mechanismen zur Integration eines Persistenz-Frameworks?
Werner Guttmann: Data Binding, Persistenz, Aspekte der Modellierung
  • Werners Vortrag ist geplant als thematische Annäherung zum eigentlichen Thema (Begriffsbildung, Einordnung nach oben/unten/zur Seite) und als Versuch, Persistenz als gleichwertiger (Modellierungs)Aspekt verstanden zu wissen.
  • Darstellung der Problematik, Auflistung typischer Aspekte (persistence, XML data binding, ...)
  • Historische Beleuchtung der persistence side of things (JDBC, intrusiveness, standards)
  • Kurze historische Beleuchtung der XML data binding side of things (frameworks, JAXB)
  • Abhandlung des Begriffes "Aspekt" --> Bezüge zur Modellierung, Implementierung, separation of concerns
Stefan Edlich: db4o, objektorientierte Datenbanken
  • OODBMS Historie und neue Chancen
  • Der Open Source Ansatz von db4o.com
  • db4o Advanced
  • Neue Abfragesprachen: Native Queries und LINQ
  • "db4o in the real world"

Im Anschluss gibt es eine Podiumsdiskussion, moderiert von Alexander Schatten.

Ort und Zeit

Do., 23. November 15:00 – 19:00
TechGate Wien 3. Stock

Die Teilnahme ist kostenlos; Anmeldung bitte per Email an
Frau Haas (OCG).

Unterstützung

Der Event wird unterstützt von der OCG, Indoqa (Reinhard Pötz), Interface 21, Anecon und dem IFS/TU-Wien. Vielen Dank an alle Beteiligten!

5 comments:

Claus said...

Ist der 23. November 2006 nicht ein Donnerstag?

Bitte um Korrektur, da ich gerne am Vortrag teilnehmen möchte und mir die Zeit dementsprechend rechtzeitig einteilen muss.

Danke vielmals!

Alexander Schatten said...

Vielen Dank für den Hinweis! Tatsächlich ist mir hier ein Fehler unterlaufen, der im Artikel schon korrigiert ist: Der Termin ist der DONNERSTAG, 23. November.

ron stockinger / imp nonlinear technologies said...

hallo herr schatten, der event klingt hoch interessant und ich hab mich auch gleich über die ocg seite angemeldet und freu mich schon sehr darauf. interessieren würde mich, wer & wie man auf den betreff -> "(r)evolutionen?" <- gekommen ist. immerhin hatte ich diesen titel/aufmacher für einen eigenen vortrag am 19.10 bei meinem vortrag in der raiffeisenIT benützt und auch (sehr) gut begründet, und ich hab auch vor --was weitere vorträge betrifft-- diesen künftig auch zu verwenden.

ungeachtet dessen finde ich ihre inhalte ebenso interessant wie ansprechend und freue mich schon auf ein persönliches kennenlernen & dialog im techGate

lg, ron stockinger

ron stockinger / imp nonlinear technologies said...

hallo herr schatten, der event klingt hochinteressant; hab mich auch gleich über die ocg-seite angemeldet und freu mich schon sehr darauf. interessieren würde mich, wer & wie man auf den betreff -> "(r)evolutionen?" <- gekommen ist (ging/geht das vom ocg aus?). immerhin hatte ich diesen titel/aufmacher für einen eigenen vortrag am 19.10 bei meinem vortrag in der raiffeisenIT benützt und auch (sehr) gut begründet und ich hab auch vor --was künftige vorträge betrifft-- diesen weiterhin zu verwenden.

ungeachtet dessen finde ich ihre inhalte ebenso interessant wie ansprechend und freue mich schon über ein persönliches kennenlernen & dialog im techGate/wien

meine company befasst sich übrigens mit neuronal/semantischen visualisierungen innerhalb eines polyhierarchischen graphen genannt "thoughtSpace". und wie ich in meinem vortrag aufzeige, handelt es sich dabei tatsächlich um eine (konzeptionelle!) revolution (=evolutionssprung) in der 3000jährigen entwicklungsgeschichte des bau's von indizes.

lg, ron stockinger
imp nonlinear technologies ltd., ceo
romania

Alexander Schatten said...

Aus der kurzen Beschreibung kann ich mir leider noch nicht sehr viel vorstellen, vielleicht wollen Sie mir aber beim Event mehr von Ihrem Projekt/Produkt erzählen?

Bzgl. des Titels: da fürchte ich, dass das einfach ein Zufall war: diese Idee kommt nicht von mir sondern von Werner Guttmann, und ich denke, wie gesagt, dass es sich einfach um eine Koinzidenz handelt.